Agility & Trainingshalle Wegberg
Agility & Trainingshalle Wegberg                         

Hallenordnung

Jeder Untermieter ist verpflichtet die folgende Hausordnung vor dem ersten Training in der Halle zu akzeptieren, zu unterzeichnen und sich an diese zu halten. Nutzt der Unterzeichner der Hausordnung das Mietobjekt mit weiteren Personen so haftet der Untermieter für diese.

 

Räumlichkeiten

 

Alle Räumlichkeiten der DogCompany sind schonend und pfleglich zu behandeln.

Schäden und Verunreinigungen sind unverzüglich der Inhaberin zu melden.

 

Das Anbringen von Plakaten sowie die Auslage von Flyern, Prospekten usw. bedarf der vorheriger ausdrücklicher Genehmigung durch die DogCompany.

 

Glasflaschen, offene Behälter sowie zum Verzehr gedachte Lebensmittel dürfen nicht mit in den Hallenbereich genommen werden. Eine Ausnahme stellen lediglich mitgebrachte PET-Flaschen dar, die im Aufenthaltsbereich deponiert werden können. Dafür gibt es genügend Stehtische.

 

Das Betreten der Halle erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Minderjährigen ist das Betreten der Halle nur in Begleitung eines verantwortlichen Übungsleiters gestattet. Dieser hat als Erster die Halle zu betreten und darf sie erst als Letzter wieder verlassen. Eltern haften für ihre Kinder.

 

Jeder Benutzer haftet gegenüber dem Inhaber für die von ihm verursachten Beschädigungen und Verunreinigungen der Baulichkeiten und den Einrichtungsgegenständen sowie den Geräten, soweit es sich nicht um normalen Gebrauchs,- oder Materialfehler handelt.

 

Geräte und Einrichtungen der Halle dürfen nur ihrer Bestimmung entsprechend und sachgemäß verwendet werden. Das verrücken oder Umstellen der Agility-Zonengeräte darf nur mit Rücksprache der Dog Company erfolgen. Damit dies sachgemäß erfolgt.

Für etwaige Schäden an Personen oder persönlichen Gegenständen, die durch Missachten dieser Regel entstehen, übernimmt der Hauptmieter keine Haftung.

 

Der Untermieter ist verpflichtet die Tür beim Verlassen des Mietobjektes zu versperren. Wurde der Schluessel entwendet oder verloren, ist der Untermieter verpflichtet den Verlust unverzüglich dem Hauptmieter zu melden. Für Schäden oder Verluste, die durch Missachten dieser Regel am Mietobjekt entstehen, haftet der Untermieter. Bei Verlust werden für die Nachbestellung eines Schlüssels € 30,- in Rechnung gestellt. Es ist verboten den Schlüssel an Nicht-Untermieter für zeitweilige Eintrittsbefugnis zu übergeben.

 

Die Trainingsfelder dürfen nur mit trockenen, sauberem Schuhwerk betreten werden.  Das benutzen von Spikes oder das Harzen der Hundepfoten und Leimspray sind nicht erlaubt. Die Schuhe sind auch zu wechseln, wenn die Halle nur kurzzeitig verlassen wird. Dies gilt auch für Begleitpersonen. Die Schuhe können im Eingangsbereich gewechselt werden. Dort gibt es Möglichkeiten die Jacken usw. zu deponieren

 

Türen immer geschlossen halten.

 

Hunde

 

In der Halle sind nur die im Training befindlichen oder sich auf das Training vorbereitende Hunde erlaubt. Die Halle darf nicht als Warteraum genutzt werden.  Hunde, die nicht gearbeitet werden, bitte in der Box halten.

 

Nasse Hunde sind im Eingangsbereich zu abzutrocknen. (Bitte eigene Tücher mitbringen)und die Pfoten bestmöglichst von Schmutz zu befreien.

 

Hunde sind außerhalb der Trainingsflächen grundsätzlich und im gesamten Bereich der DogCompany sowie auf allen öffentlichen Straßen rund um das DogCompany-Gelände an der Leine zu führen.

 

Auch hier gilt die Pflicht, die Hinterlassenschaften der Hunde zu entfernen und die Stellen gründlich zu reinigen. Wir bitten Sie, dies durch Mitführen von Kotbeuteln sicherzustellen. Für das "Hundegeschäft" gibt es einen 100m² großen Löseplatz, der vor jedem Training ausgiebig genutzt werden darf. Für die Hinterlassenschaften steht bereits ein Eimer, Schaufel und Harke zur Verfügung.Und nach dem Lösen dem Hund bitte immer vor betreten der Halle die Pfoten reinigen.

 

Das Markieren durch Hunde in der Halle ist strengstens zu unterbinden und wird mit einer Reinigungsgebühr von 5,00 € geahndet.

Um dies zu verhindern bitte vor jedem Training den Löseplatz aufsuchen. Nach der Nutzung des Löseplatzes den Hund bitte immer die Pfoten abwischen.

Um Verunreinigungen des Teppichbodens zu vermeiden, müssen läufige Hündinnen einen Schutz tragen. Läufige Hündinnen dürfen nur nach Absprache und zum Einzeltraining mitgebracht werden.

 

Der Untermieter ist verpflichtet jeglichen Lärm (Hundegebell,..) außerhalb des Mietobjekts zu vermeiden. Für etwaige Schäden die durch Missachten dieser Regel entstehen, haftet der Untermieter.

 

Das unbeaufsichtigte anbinden von Hunden und das "spielen lassen" auf dem ganzen Gelände und in der Halle ist verboten.

 

Verhalten gegenüber den Hunden

Die Ausbildung und damit auch das Training müssen tierschutzkonform erfolgen, insbesondere dürfen keine Maßnahmen zur Anwendung kommen, die gemäß § 5 Tierschutzgesetz vom Verbot der Tierquälerei erfasst sind.

 

Bei der Ausbildung ist darauf Wert zu legen, dass ein gutes Sozialverhalten der Hunde gegenüber Menschen und anderen Hunden und eine geeignete Gewöhnung an ihre Lebens- und Trainingsumgebung gefördert werden, die Ausbildung altersgemäß ist und den körperlichen Möglichkeiten und Lernvoraussetzungen des Hundes entspricht, auf rassespezifische Eigenschaften und individuelle Eigenschaften des Hundes angemessen eingegangen wird.

 

Bei der Ausbildung des Hundes ist darauf zu achten, dass sie auf den Grundlagen der lerntheoretischen Erkenntnisse aufbaut und Methoden der positiven Motivation der Vorzug vor aversiven Methoden gegeben wird.

Das benutzen von Stachelhalsbändern, Teletakt und sonstigen Mitteln, die den Hund verängstigen oder ihm Schmerzen zufügen sind verboten.

Nichteinhaltung des Tierschutzes sowie der Sorgfaltspflicht gegenüber den Tieren und den Räumlichkeiten, haben einen sofortigen Platzverweis zur Folge.

 

Sonstiges

 

Jeder Nutzer ist angewiesen die Mietzeiten einzuhalten und die Anlage dem Nachmieter pünktlich, sauber und aufgeräumt zu hinterlassen.

 

Die Halle ist nicht geheizt.

 

Für abhanden gekommene Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

Rauchen ist in der gesamten Trainingshalle untersagt! Raucher benutzen bitte den Aschenbecher am Eingangsbereich. Bitte Zigaretten nicht auf den Boden werfen.

 

Es ist empfehlenswert, die Kleidung entsprechend der Witterungsbedingungen anzupassen. Die Halle ist nicht beheizt, bitte auch an Thermodecken für den Hund denken.

Zu erreichen unter:

0172 2007075 

 

Die Datenschutzerklärung zu WhatsApp finden Sie hier: 

Impressum & Datenschutz

 

Mit der Kontaktaufnahme über WhatsApp erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung und den Nutzungsbed. von WhatsApp einverstanden.